Schulfruchtprogramm

Jede Woche erhalten wir kostenlos frisches, vorwiegend regionales und saisonales Obst- und Gemüse. Dies ist möglich durch das EU-Schulobst- und gemüseprogramm, das in Bayern als Schulfruchtprogramm umgesetzt wird. Das Förderprogramm wird aus EU- und Landesmitteln finanziert. 

Wir sagen Dankeschön und freuen uns jede Woche über den zusätzlichen gesunden Pausensnack. 

Gesundes Frühstück

Besonders vor den Ferien duftet es im gesamten Schulhaus nach frischen Brötchen, Obstsalat und knackigem Gemüse. In der Schulküche und in den Klassenzimmern ist ein geschäftiges Treiben zu beobachten. Überall wird geschnippelt, gerührt und belegt. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, leckere Brote besonders schön zu dekorieren. Alle Kinder bereiten gemeinsam ein Frühstück für alle Klassen vor und oft unterstützen uns fleißige Eltern. 

Stark mit KLARO - Klasse2000

Von der 1. bis zur 4. Klasse nehmen wir an Klasse2000 teil, dem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung für Kinder im Grundschulalter. Mit Hilfe einer Symbolfigur erforschen die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gutgeht - körperlich, psychisch und sozial.

Dabei ist "Gesund essen und trinken" eines der fünf großen Themen, das die Kinder in jedem Jahr theoretisch und praktisch erarbeiten.

In den ersten zwei Jahren lernen die Schüler die Ernährungspyramide mit den verschiedenen Lebensmittelfamilien kennen. In der 3. Klasse bereiten die Kinder selbstständig ein gesundes und leckeres Pausenbrotangebot für die Klasse oder die ganze Schule zu. Von der Powerschnitte über ein buntes Gemüsefeuerwerk bis zur Energie- Ecke ist auch in der 4. Klasse alles dabei. 

Robuste Kids

Regelmäßig nehmen unsere 3. oder 4. Klassen im Rahmen eines Schullandheimaufenthaltes am Gesundheitsprojekt mit dem Titel "robuste Kids" teil. Dieses beinhaltet sowohl theoretische als auch praktische Einheiten rund um die Themen gesunde Ernährung und Bewegung und wird vom Jugendbildungshaus am Knock angeboten. Entwickelt wurde das Programm in Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth. Wesentliches Ziel des Programms ist es, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, sich selbst als Experten ihres Ernährungs- und Bewegungsverhaltens wahrzunehmen.